Das Uhrenradio


Das Uhrenradio - unverzichtbar in Schlafzimmer und Küche

Für die meisten Menschen ist es ein notwendiges Übel - das Uhrenradio. Es hat seinen angestammten Platz auf dem Nachttisch neben dem Bett, denn in der Hauptfunktion dient es als Wecker. Aber auch in der Küche finden sich viele dieser Geräte, dort hingegen zur Unterhaltung.

Das Uhrenradio im Schlafzimmer

Da hier das Gerät in der Regel als Wecker genutzt wird, sollten die Weckfunktionen bei der Anschaffung auch eine dementsprechend hohe Wichtigkeit haben. Selbst die billigsten Modelle haben einen Weckton und das Einschalten des Radios zur gewünschten Zeit zur Auswahl. Wer mehr Geld ausgeben möchte, findet Funktionen wie das langsame Steigern der Lautstärke bis zur Voreinstellung, das Abspielen der eigenen Playlist von USB, Speicherkarte oder Smartphone, sowie diverse Arten des Lichtmanagements vor. Das Lichtmanagement dimmt einerseits die Anzeige, so dass der Schlaf nicht gestört wird, andererseits wird bei Lichtweckern durch eine sich sukzessive steigernde Helligkeit in der verbauten Lichtquelle ein Sonnenaufgang simuliert und ein sanfteres und natürlicheres Aufwachen angestrebt.

Das Uhrenradio in der Küche

Auf Unterhaltung will man auch beim Kochen nicht verzichten. Favorit sind hier unterbaufähige Uhrenradios, die neben der Zeitanzeige noch je nach Ausstattungsvariante und Preis Radio, CD, USB-Anschluss, Speicherkartenplatz oder eine Handyverbindung bieten.

Fazit

Das Uhrenradio kann die Soundanlage nicht ersetzen. Dafür mangelt es den Geräten sowohl an den hochwertigen Komponenten als auch am Platz im Gehäuse. Es ist ein Spezialist für bestimmte Anwendungen, welches sich den speziellen Bedürfnissen anpasst. Dafür sind die Preise im Vergleich moderat und die Handhabung einfach.

Weiterführende Informationen finden Sie auf http://audiotrends.net/.


Dieser Artikel wurde uns eingesendet von http://audiotrends.net/.

Vielen Dank für diesen Interessanten Beitrag.

Sponsoren: